In der Woche vom 3. bis 7 Juni war die Abschlussklasse der John – Bühler – Realschule Dornhan auf Studienfahrt in Berlin und konnte bei perfektem Sommerwetter die deutsche Hauptstadt erkunden.

 

In Berlin angekommen wurde gleich am ersten Abend die Schülerdisko „Matrix“ besucht, bei der die Beine nach der langen Hinfahrt etwas in Bewegung gebracht werden konnten. Am nächsten Tag erkundete man dann mit dem Fahrrad die Sehenswürdigkeiten Berlins und so bekam die Klasse einen sportlichen Überblick über das Brandenburger Tor, die Museumsinsel, den Fernsehturm und den Reichstag. Die Kuppel des Reichstags konnte dann am folgenden Tag bestiegen werden, wodurch die Schülerinnen und Schüler eine Idee von der Größe der Stadt bekommen hat. Ein Highlight der Berlinfahrt war sicherlich der Besuch in der Gedenkstätte Hohenschönhausen, da hier der Zeitzeuge „Kalle“ Richter fesselnd und humorvoll von seiner Zeit im Stasigefängnis erzählen konnte und jeder trotz der extrem hohen Temperaturen gespannt die 90 Minuten zugehört hat.

 

Am letzten Tag stand noch der Besuch eines Escape Games an, bei dem in Gruppen gemeinsam versucht werden musste, verschiedene Rätsel zu lösen, um aus einem Raum wieder herauszukommen. Abschließend konnte beim Besuch der Berliner Unterwelten eindrücklich dargestellt werden, wie es gelungen ist, durch das Graben von Tunneln die ehemalige DDR in Richtung Westberlin zu verlassen.

 

Natürlich gab es neben diesen Programmpunkten auch immer wieder die Möglichkeit für die Schülerinnen und Schüler, in der Freizeit selbst einige Sehenswürdigkeiten zu besuchen, die Stadt zu erkunden und im Shoppingcenter einkaufen zu gehen.

 

Insgesamt war es eine sehr schöne Studienfahrt, die einen Einblick in eine Weltstadt geben konnte. und man konnte deutlich sehen, wie die Unsicherheit der ersten Tage langsam gewichen ist und die Stadt immer eigenständiger erlebt wurde.