Das neue Jugendstück der Theater-AG der John-Bühler-Realschule Dornhan heißt "Tonnenfieber" und soll im Juli im Bürgersaal der Stadt Dornhan aufgeführt werden. Am 12. und 13. Juli 2018 wird der Virus ab 18.30 Uhr auch die Zuschauer infizieren. Die Proben für das Stück "Das Tonnenfieber -Alle(s) im Eimer" der John-Bühler-Realschule befinden sich auf der Zielgeraden."Alle Jungschauspieler sind mit großem Eifer bei der Sache und freuen sich auf die Aufführungen", verrät Katharina Haberbeck, Leiterin der Theater-AG.

Mit viel Witz und Charme wird in diesem Stück erzählt, wie unterschiedlich die Welt von Jugendlichen und Erwachsenen ist, denn nach und nach ziehen es die Jugendlichen vor, lieber in der Tonne als bei ihren Eltern im warmen, kuschligen Zuhause zu wohnen. "Denn solch eine Tonne hat seine Vorzüge, hier bin ich Chef im Haus", meint Samuel Knickhoff. Vor jeder Probe rennen er und sein Freund Ensar zuallererst zu ihren Tonnen, um in diese hineinzuklettern. Im Stück selbst führen die jungen Darsteller in diesen ein freies und selbstbestimmtes Leben. Doch was meinen die Eltern dazu? Kommen die Jugendlichen wieder zur Vernunft?

Anita Kraus und Katharina Haberbeck, Leiterinnen des Projekts, sind begeistert, wie gut die jungen Schauspieler ihre Rollen ausfüllen. "Besonders interessant ist es, wenn die kleinen Schauspieler eigene Erlebnisse in ihre Rolle einbauen. Realität und Fiktion beginnen so zu verschmelzen", sagt Anita Kraus. Die Zuschauer dürfen sich auf jeden Fall auf einen heiteren und amüsanten Abend freuen, der auch zum Nachdenken anregt.

Karten für die Veranstaltungen am 12. und 13. Juli 2018 sind an den Vorverkaufsstellen Drogerie Oberes Tor, Ott Schuhmode und Buchlese ab dem 18.06.2018 sowie an der Abendkasse zu erhalten.