Loßburg, 16.05.2019

 

Am 16. Mai 2019 verbrachten zehn Zehntklässler des Technikkurses der John-Bühler-Realschule aus Dornhan einen spannenden Vormittag beim Loßburger Maschinenbauer Arburg. Gemeinsam mit Ausbilder Pierre Huissel und drei Azubis fertigten die technikinteressierten Realschüler Gehäuse und Steuerungseinheiten für einen Simulationsaufbau an. Diese sollen zukünftig im Technikunterricht der Realschule beim Thema „Steuern und Regeln“ eingesetzt werden. Die Schüler haben damit die Möglichkeit ihre selbstgeschriebenen Programme am gebauten Simulator zu testen.   

 

Gegen acht Uhr begrüßten Arburg-Ausbilder Pierre Huissel und die drei Elektronikauszubildenden sowie ein Industriemechanikerauszubildender die zehn Teilnehmer herzlich im Ausbildungscenter des Maschinenbauers. Nach kurzen Sicherheitsunterweisungen zum Bohren und Löten konnte sich die Gruppe dem Tagesziel der Workshops widmen. In insgesamt vier Stunden sollten Gehäuse und Steuerungseinheiten für den anschließenden Simulationsaufbau angefertigt werden.

 

Die Teilnehmer wurden dafür in zwei Gruppen aufgeteilt. Eine Gruppe kümmerte sich um den Bau des Kunststoffgehäuses sowie der Verdrahtung der daraufgebauten speicherprogrammierbaren Steuerungseinheit Siemens Logo, die im Voraus von der Schule angeschafft wurde. Die zweite Gruppe baute das zweite Gehäuse und die dazugehörige Einheit, die aus acht Schaltern und vier LED-Leuchten besteht. Mit diesem recht komplexen Aufbau haben die Schüler im Anschluss die Möglichkeit, ihre geschriebenen Programme direkt am selbstgebauten Simulationsaufbau zu testen. Dabei wurde das Kunststoffgehäuse der Einheiten so konzipiert, dass in Zukunft auch andere Aufbauten eingebaut werden können.

 

Erfolgreicher Workshop mit Zukunft

 

Pierre Huissel freute sich über die hohe Motivation der Teilnehmer, forderte aber auch selbständiges handeln: “Im Workshop ist uns wichtig, dass die Schüler den gesamten Bau möglichst selbstständig durchführen. Vom bohren, kleben und einbauen der Bauteile bis zum letztendlichen verlöten, verdrahten und testen der Simulatoren. So erhalten sie einen geschärften Blick für das gesamte Projekt.” Auch die zehn Teilnehmer waren vom Praxisworkshop begeistert und konnten viele Erkenntnisse zum Thema Steuer- und Regelungstechnik verinnerlichen.

 

In den nächsten Jahren soll der Workshop mit dem Technikkurs der John-Bühler-Realschule weiterverfolgt werden. Allerdings werden dann schon Schüler der neunten Klasse daran teilnehmen, um den Workshop optimal an den Bildungsplan des Technikkurses anzupassen.

  • K1024_IMG_20190516_080731
  • K1024_IMG_20190516_085403
  • K1024_IMG_20190516_101348
  • K1024_IMG_20190516_101552

  • K1024_IMG_20190516_105334
  • K1024_IMG_20190516_105357
  • K1024_IMG_20190516_105430
  • K1024_IMG_20190516_105648

  • K1024_IMG_20190516_115613