Back to Top
 
 
 

Richtig bewerben

Im Deutschunterricht wurden die Schülerinnen und Schülerinnen bereits vorbereitet und verfassten ein fiktives Bewerbungsschreiben, das an die Firma Arburg gesandt wurde. Nun galt es, dieses Schreiben zu verbessern, wobei ihnen die Ausbilder Tipps und hilfreiche Beispiele gaben. Anschließend wurden die Schüler auch mit dem aktuellen firmeneigenen Online-Bewerbungsverfahren vertraut gemacht. Das Training ist Bestandteil der Partnerschaft zwischen dem Unternehmen Arburg und der John-Bühler-Realschule Dornhan. Das Ziel liegt dabei in der gemeinsamen Vorbereitung der Jugendlichen auf einen optimalen Einstieg in die berufliche Arbeitswelt.

Der klassische Weg zum Ausbildungsplatz oder Arbeitsplatz beginnt mit der schriftlichen Bewerbung. Worauf muss man aber bei einer Bewerbung besonders achten? Welche Unterlagen sind Pflicht? Diese und weitere Fragen beantworteten der Ausbildungsleiter der Firma Arburg Herr Vieth und die kaufmännische Ausbildungsleiterin Frau Günter den Schülerinnen und Schülern der John-Bühler-Realschule im Rahmen eines Bewerbungstrainings.

 

Jo-Jo Konzept überzeugt

Für die Sonderschau UFO (Unternehmen – Fachbereiche und Organisation) während der Berufsmesse Jobs for Future in Villingen-Schwenningen haben Schulklassen im Unterricht Jo-Jos von der Idee bis zur Produktion durchgeplant.

Die Klasse 9a der John-Bühler Realschule in Dornhan erhält dabei den ersten Preis für ihr eingereichtes Konzept. Die Schulklasse hatte "Elemental Dragons" – Air, Fire, Water und Earth – für ihr Jo-Jo entwickelt, und sehr genau ihre Entscheidung über Material, Design und die Kosten begründet, teilten die Verantwortlichen mit.

https://www.schwarzwaelder-bote.de/inhalt.dornhan-jo-jo-konzepte-ueberzeugen.22672c34-7fec-4d3a-8de6-69891368188d.html

Besuch der Volksbank Dornhan

Am Mittwoch, den 24. April bekam die Klasse 8a im Rahmen des EWG Unterrichts bei Frau Haar Besuch von unserem Kooperationspartner, der Volksbank. Die zwei jungen Auszubildenden Herr Weber und Herr Siron nahmen sich Zeit, um die Klasse insbesondere über Zahlungsverkehr, Überweisungen und Kreditkarten zu informieren. Nach der theoretischen Einführung durften wir beispielsweise selbst einen Überweisungsschein ausfüllen, wobei klar wurde, dass viele dies zum ersten Mal getan haben. Wer ist denn nun der Zahlungsempfänger? Wo muss welche IBAN hin? Und was ist eigentlich eine BIC? Auch die verschiedenen Kreditkarten, die die Volksbank anbietet, wurden den Schüler/innen vorgestellt. Die sogenannte Jugendkreditkarte war dabei besonders interessant. Sehr spannend war auch, dass das Online Banking detailliert vorgestellt wurde. Wir haben gemeinsam online eine Beispielüberweisung getätigt, einen Dauerauftrag angelegt und die Auszubildenden haben die unsere Fragen sehr geduldig und ausführlich beantwortet.

Im Anschluss an diesen Theorieteil bekamen die Schüler/innen eine Führung durch die Volksbank Dornhan. Die dort bereitgestellten Bonbons kamen besonders gut an, aber auch die Führung an sich war sehr spannend. Aus Sicherheitsgründen war es leider nicht möglich, den Tresor zu besichtigen. Den großen Tresorraum, den die meisten aus Film und Fernsehen kennen, gibt es in der kleinen Filiale in Dornhan aber natürlich nicht. Bei der Besichtigung haben die Auszubildenden uns auch den neuen 50-Euro-Schein gezeigt und uns auf die Neuheiten hingewiesen. Beispielsweise die Einkerbungen, durch die nun auch Blinde die Banknoten unterscheiden können oder auch die neuen Wasserzeichen, die besonders gut zum Vorschein treten, wenn man sie gegen das Licht hält. Woran man eine Fälschung erkennt, wurde uns auch direkt gezeigt.

Alles in Allem war es ein gelungener Besuch für die Klasse 8a, bei dem sie wichtige Informationen über Bankgeschäfte erhalten haben, die sie auch im späteren Leben häufig anwenden werden.

K1024 IMG 7346K1024 IMG 7337

Ein Formel-1-Rennwagen für jeden Schüler der Klasse 7

Um den Schülern der Klassen 7 Ausbildungsmöglichkeiten im gewerblich-technischen Bereich näher zu bringen, verlegten die Auszubildenden der Firma Arburg ihre Lehrwerkstatt in die Klassenzimmer der John-Bühler-Realschule. Hier durfte nun jeder Schüler gemeinsam mit den Auszubildenden seinen eigenen Formel-1-Rennwagen bauen. Nebenbei erfuhren die Jugendlichen mehr über unseren Kooperationsbetrieb Arburg in Loßburg.

Neuer Kooperationspartner

Schwarzwälder Bote vom 04.06.2016

Volksbank Rottweil als Kooperationspartner vor Ort

Neckarblick vom 21.05.2016

Wie kann man umweltfreundlich Strom erzeugen?

Wie funktioniert eine Brennstoffzelle und wie kann man damit Wasserstoff erzeugen? Dank fischertechnik dürfen sich die Schülerinnen und Schüler der John-Bühler-Realschule Dornhan in Zukunft mit Fragen wie diesen beschäftigen. Im Rahmen einer Schulkooperation mit der Unternehmensgruppe fischer wurden dem Fachbereich NWA neben Bausätzen zum Thema „Green Energy“ auch noch weitere Modelle zu den Themen „Mechanics“, sowie „Optics + Lights“ gespendet.

„Erneuerbare Energien“ werden unsere wichtigsten Energieträger der Zukunft sein. Die Gewinnung, Speicherung und Nutzung von Strom aus den natürlichen Energieträgern Wasser, Wind und Sonne werden den Schülerinnen und Schülern nun anhand verschiedener Modelle und zahlreicher Versuche anschaulich erklärt.

Auf den Einsatz der Baukästen im Fachunterricht freuen sich natürlich auch die NWA-Lehrer der Schule.

Volksbank Rottweil und John-Bühler-Realschule Dornhan vereinbaren enge Zusammenarbeit

 Über eine weitere Partnerschaft freut sich der Schulleiter der John-Bühler-Realschule, Mario Munding.

Weiterlesen ...

Seite 1 von 2