Back to Top
 
 
 

Bunt gemischter Topic Tag – Schüler erleben spannenden Projekttag

Am Dienstag, den 17.11.2015, fand an der John-Bühler-Realschule der erste von zwei Topic Tagen im Schuljahr statt. An den Topic Tagen setzt der Unterricht nach Stundenplan aus. Stattdessen arbeiten die Klassenstufen den ganzen Schulmorgen an unterschiedlichen Themen und Projekten.

Die Fünftklässler beschäftigten sich mit dem Thema „Lernen lernen“ und übten mit Schulsozialarbeiterin Natalie Wilms die Methode des Klassenrates ein. Im Klassenrat werden Probleme der Klassengemeinschaft besprochen und gemeinsam ein Lösungsansatz gesucht.

Im Zimmer nebenan rauchten die Köpfe der Klasse 6b beim Feststellen der verschiedenen Lerntypen. Hitzig ging es dann beim „Eierfall“ zu. In Gruppen mussten die Sechstklässler versuchen, ein Ei mit Strohhalmen und Tesa so zu verpacken, dass es einen Fall aus dem zweiten Stock unbeschadet überlebt. Tatsächlich blieb nur eines der sieben Eier heil…

Heiß her ging es auch bei der Klasse 6a, welche sich mit dem Thema Feuer beschäftigte. Der Morgen war zwei geteilt: Die Schüler lernten einerseits mit Diplombibliothekarin Angelika Bergstein die Stadtbibliothek Dornhan kennen. Dabei konnten sie sich gleich theoretisches Wissen zum Thema Feuer anlesen. Praktisch zur Sache ging es dann bei der Feuerwehr Dornhan, wo die Schüler Feuerwehrauto fahren und ihre Fertigkeiten beim Feuerlöschen erproben durften.

Mit der Frage, wie man eine gute Präsentation erstellt, beschäftigten sich die Siebtklässler. Anhand ausgewählter Themen (z.B. Schokolade, Katzen) übten sie beispielsweise das Erstellen ordentlicher Plakate.

Kräftig gebastelt und gewerkelt wurde in den achten Klassen. Die Schüler stellten Kirschkernkissen, Weihnachtssterne und Windlichter her, die sie am Samstag, den 28.11.2015, auf dem Dornhaner Weihnachtsmarkt verkaufen wollen.

Bereits in der großen Pause waren die schick gekleideten Mädchen und Jungen in Anzug und Kostüm aufgefallen. Diese Schüler gehörten in die neunten Klassen, die im „Bürknigge – Kurs“ richtiges Auftreten, gute Umgangsformen und Manieren lernten.

Die zehnten Klassen beschäftigten sich derweil mit der Planung und Organisation ihrer Abschlussfeier. Ob Abschlussabend, Abschluss-Shirt oder Abschlusszeitung – überall wurde heftig diskutiert und verhandelt.

Dieser erste Topic Tag des Schuljahres 2015/16 hatte viele verschieden Facetten und war somit für alle Schüler/innen und Lehrer/innen eine spannende Abwechslung.

  • K1024_DSC04565
  • K1024_DSC04577
  • K1024_DSC04580

  • K1024_DSC04599
  • K1024_DSC04623
  • K1024_IMG_3519

  • K1024_IMG_3542

Text und Bilder: SR

Die JBRS wählt ihre neuen Schülersprecher

Am Freitag, den 16.10.2016, durften die Schüler der JBRS in der ersten Stunde ihre neuen Schülersprecher sowie einen zweiten Verbindungslehrer für die SMV wählen.

Für diese Aktion versammelten sich alle Schüler in der Stadthalle Dornhan. Dirk Geschke (aktueller Verbindungslehrer im SMV-Team) stellte alle Kandidaten für den Posten des Schülersprechers vor. Lia Rauser, Larissa Jackl, Alina Mayer, Niklas Maier und Jannik Graf kamen einzeln auf die Bühne und erklärten in einer kleinen Ansprache, warum sie Schülersprecher werden wollten.

Nach dieser Präsentation der Kandidaten bekamen die Schüler Zeit, ihren Stimmzettel auszufüllen und konnten diesen beim Verlassen der Halle in eine Box werfen.

Noch am gleichen Tag wurde das Ergebnis verkündet:

Lia Rauser und Alina Meyer sind die Schulsprecher für das Schuljahr 2015/16.

Betina Hepp wurde als zweite Verbindungslehrerin ins SMV-Team gewählt.

Wir gratulieren den Wahlsiegern herzlich!

Artikel/Fotos: SR

Französische Austauschschüler erleben ereignisreiche Tage in Dornhan

Am Samstag, den 10.10.2015, war es wieder soweit: Die Schüler des Colleges Antoine Chintreuil trafen in Dornhan ein. Die französischen Schüler und ihre Lehrerinnen Christine Delay und Agnes Dorsival wurden von ihren Partnerschülern der John-Bühler-Realschule herzlich begrüßt.

Die ersten beiden Tage in Deutschland verbrachten die französischen Gäste mit ihren Gastfamilien, die mit ihren französischen Partnern interessante Ausflüge in die Umgebung unternahmen. Beispielsweise wurden das Wasserschloss in Glatt und die Burg Hohenzollern besucht. Durch die neuen Eindrücke konnte auch das teilweise aufkeimende Heimweh gelindert werden.

Am Montag wurden die Schüler von Schulleiter Mark Kunzelmann willkommen geheißen und durch die Schule geführt. Darauf folgten ein Empfang im Rathaus durch Bürgermeister Markus Huber und eine Stadtrallye durch Dornhan. Nachmittags belegten französische und deutsche Schüler gemeinsam Workshops, in welchen sie Apfelkuchen backten oder Tischtennis bzw. Badminton spielen konnten. Geleitet wurden diese Workshops von Lehrkräften der JBRS. Bevor es an das Verspeisen des Apfelkuchens ging, wurde mit den Handabdrücken aller Teilnehmer ein Erinnerungsstück an den Austausch gefertigt.

Am Dienstag fuhren die Austauschpartner zu einem ganztägigen Ausflug an den Bodensee. Nach der Besichtigung der historischen Pfahlbauten in Unteruhldingen, ging es mit der Fähre nach Konstanz. Der Hafen und Konzil wurden besichtigt, außerdem konnten die Schüler in Kleingruppen die Innenstadt erkunden. Den Mittwoch verbrachten die französischen Schüler in der John-Bühler-Realschule. Zunächst arbeiteten sie an ihrem Projektthema „Mercedes“ und anschließend nahmen sie am Unterricht ihrer deutschen Partnerkinder teil. Abends wurde am Narrenstüble Dornhan gegrillt und somit auch für das leibliche Wohl gesorgt. Um das Mercedes-Projektthema zu einem eindrücklichen Abschluss zu bringen, stand am Donnerstag der Besuche des Mercedes-Museums mit anschließendem Shopping in Stuttgart auf dem Programm.

Nach letzten Einkäufen von Mitbringseln - Bretzeln, Ritter Sport und Schwarzwälder Schinken - endete der diesjährige Austausch mit einem gemeinsamen Mittagessen in der Mensa. Die durchweg positive Woche endete mit einem tränenreichen Abschied und der Abfahrt des Buses in Richtung Pont-de-Vaux. Ein herzlicher Dank geht an dieser Stelle an den Freundeskreis und die Stadt Dornhan für die finanzielle Unterstützung. Ebenso soll auch den beiden Lehrkräften Susann Altenburger und Andreas Ziegler für die reibungslose Organisation des Austausches gedankt werden. Auf die französische Lehrkraft Christine Delay wartete daheim in Frankreich noch eine Überraschung: Sie wurde von ihrem Kollegium empfangen, um ihren zwanzigsten Austausch zu feiern.

 

Text: SR

Bilder: SA

Die JBRS begrüßt ihre neuen Fünfer

Dornhan. Am vergangenen Dienstag begann für 46 Fünftklässler ein neuer Lebensabschnitt an der John-Bühler-Realschule: Voller Spannung warteten sie in der Stadthalle darauf, mit ihren neuen KlassenlehrerInnen, Frau Basler, Frau Hackel, Frau Kraus und Herrn Geschke ihre zukünftigen Klassenzimmer zu begutachten. Zuvor durften sich die frisch gebackenen JBRSler und ihre Angehörigen jedoch über eine gelungene Aufnahmefeier mit Chorauftritt und begrüßenden Worten durch Schulleiter Mark Kunzelmann freuen. Der Chor zeigte unter der Leitung von Frau Hepp, was er innerhalb seines einjährigen Bestehens gelernt hatte. Während die SchülerInnen mit ihren KlassenlehrerInnen ihre Klassenzimmer aufsuchten, wurden die Eltern vom Förderverein der Schule zu einem gemeinsamen Frühstück eingeladen.

Somit war es sowohl für die Eltern als auch für die Kinder ein guter Einstieg ins neue Schulleben.

 

         

Wie kann man umweltfreundlich Strom erzeugen?

Wie funktioniert eine Brennstoffzelle und wie kann man damit Wasserstoff erzeugen? Dank fischertechnik dürfen sich die Schülerinnen und Schüler der John-Bühler-Realschule Dornhan in Zukunft mit Fragen wie diesen beschäftigen. Im Rahmen einer Schulkooperation mit der Unternehmensgruppe fischer wurden dem Fachbereich NWA neben Bausätzen zum Thema „Green Energy“ auch noch weitere Modelle zu den Themen „Mechanics“, sowie „Optics + Lights“ gespendet.

„Erneuerbare Energien“ werden unsere wichtigsten Energieträger der Zukunft sein. Die Gewinnung, Speicherung und Nutzung von Strom aus den natürlichen Energieträgern Wasser, Wind und Sonne werden den Schülerinnen und Schülern nun anhand verschiedener Modelle und zahlreicher Versuche anschaulich erklärt.

Auf den Einsatz der Baukästen im Fachunterricht freuen sich natürlich auch die NWA-Lehrer der Schule.

Die JBRS klingt, singt und tanzt – Musiktag der SMV

Wer am Montag, den 20. Juli 2015, über das Schulgelände der John-Bühler-Realschule lief, konnte aus allen Ecken Gesang und Musik erklingen hören.

Grund dafür war der von Herrn Greiner und der SMV organisierte Musiktag. Anstatt über Büchern und Arbeitsblättern zu brüten, nahmen die SchülerInnen an diesem Tag an verschiedenen Musik-Workshops teil. Die Workshops waren altersunabhängig für alle SchülerInnen geöffnet. Das Angebot konnte unterschiedlicher nicht sein und bot für alle Interessen etwas:

-        Gesungen wurde im Chor- oder Lyrics-Workshop.

-        Eine eigene Cajon konnten die SchülerInnen im Technik-Raum bauen.

-        Getanzt wurde im Hip-Hop und im Ballett-Workshop.

-        Das Mixen von Musik erlebten die SchülerInnen im Dj-Workshop. Wobei sie mit originalem DJ-Equipment arbeiteten.

-        Digitale Musik wurde im Workshop „Musik am PC“ gemixt.

-        Im Rockband-Workshop übten die SchülerInnen die Performance eins Rocksongs ein.

-        Klavierspielen lernten die SchülerInnen im Keyboard-Workshop kennen.

Geleitet wurden die Workshops von außerschulischen Fachleuten (DJ-Workshop, Rockband), SchülerInnen (Hip-Hop-Tanz, Ballett, Keyboard) und Lehrkräften (Bau von Cajons, Chor, Lyrics, Musik am PC).

Ohne Zweifel war der Musiktag ein voller Erfolg. Dies zeigte erstens der Eifer, mit welchem die SchülerInnen in den Workshops arbeiteten und zweitens die tollen Ergebnisse. Sowohl die Teilnehmer des Rockband- als auch die des Hip-Hop-Workshops trauten sich und traten bei der Schülerversammlung am letzten Schultag auf. Beide Auftritte lösten bei den anwesenden SchülerInnen und Lehrern begeisterten Applaus aus.

Spiel, Spaß und Spannung für die Sechstklässler im Schullandheim

Am Montag, den 15.06.2015, ging es los: Die Sechstklässler der JBRS machten sich auf den Weg ins Schullandheim nach Füssen. Begleitet wurden sie von ihrem Klassenlehrer Herrn Halbrock und Frau Riegger. Nachdem vor Ort die Zimmer bezogen worden waren, wurde Füssen erforscht. Eine Stadtrallye war der erste Programmpunkt. Das Abendprogramm wurde, aufgrund heftigen Regens, in die Jugendherberge verlegt. Lustige Gruppenspiele sorgten für die Unterhaltung. In den folgenden Tagen warteten noch viele spannende Erlebnisse auf die Sechstklässler: Am Dienstag tauchten die Sechstklässler in die Welt Ludwig des II. ein und besichtigten sein Märchenschloss Neu Schwanstein. Mittwochs wurde es sportlich: Bei strahlendem Sonnenschein erprobten die Schüler das Kanufahren in der Gruppe und schwangen danach die Schläger beim Minigolf.

Bei der abendlichen Fackelwanderung erlebten die Schüler Füssen bei Nacht. Im Kletterpark, der donnerstags besucht wurde, konnten die Schüler sich, nach entsprechender Sicherheitseinweisung austoben. Die verschieden schweren Parcours sorgten dafür, dass weder den Schülern noch den mitkletternden Lehrern langweilig wurde. Abgerundet wurde die Woche in Füssen am Abschlussabend durch verschiedene Schülerauftritte (ein kleines Theaterstück, eine Zaubershow und verschiedene Tanzeinlagen) sowie ein nasses, aber dennoch leckeres Grillen im Regen. Am Freitag wurden die Koffer wieder gepackt, die Zimmer geputzt und auf ging es im Bus mit lauter Musik zurück nach Dornhan. Dort wurden die erschöpften, aber fröhlichen Schüler von ihren Eltern abgeholt.

Auf in die Sommerferien

John-Bühler-Realschule verabschiedet Schüler in die Sommerferien

Endlich ist er da, der letzte Schultag. Die Klassen 5-9 der John-Bühler-Realschule freuten sich am Mittwoch, den 29.07.2015, auf den Start in die Sommerferien. Bevor es jedoch soweit war, trafen sich die Schüler in ihren Klassen und bekamen von ihren Klassenlehrern ihr Zeugnis überreicht.

Traditionell sammelte sich die ganze Schule zu einer gemeinsamen Verabschiedung in der Stadthalle. Nach einer musikalischen Einstimmung durch den von Fr. Hepp geleiteten Schulchor, überreichte Realschulrektor Mark Kunzelmann den Schülern die Ehrenurkunden aus den Bundesjugendspielen. Einen Gutschein für den Schulkiosk bekamen die Schüler überreicht, die es tatsächlich geschafft hatten, das ganze Schuljahr nicht einmal die Hausaufgaben zu vergessen. In einer kleinen Ansprache blickte Herr Kunzelmann auf das vergangene Schuljahr zurück und erinnerte an seine besonderen Höhepunkte.

Zum Abschluss zeigten die Schüler der John-Bühler-Realschule nochmal ihr ganzes musikalisches Können. Schülergruppen trugen einen fetzigen Rocksong vor und präsentierten einen Hip-Hop-Tanz. Beide Auftritte waren am Musiktag, an welchem die Schüler verschiedene Musikworkshops besucht hatten, eingeübt worden. Mit diesen musikalischen Klängen im Ohr wurden die Schüler in die Sommerferien verabschiedet.