Back to Top
 
 
 
 
 
 

Ereignisreiche Tage in Pont-de-Vaux

Ein kurzweiliges Programm erwartete die Schülerinnen und Schüler der John-Bühler-Realschule Dornhan am College Antoine Chintreuil in Pont-de-Vaux. Die 19 Schülerinnen und Schüler mit ihren Begleitlehrern Susann Altenburger und Andreas Ziegler waren für sechs Tage zu Gast in französischen Familien und konnten dort hautnah den französischen Lebens –und Schulalltag miterleben. Mehr als die Hälfte der Schüler fuhr bereits zum zweiten Mal in die Dornhaner Partnerstadt.

 

Auf dem Ausflugsprogramm, welches von der französischen Kollegin Christine Delay organisiert wurde, standen zu Beginn ein Empfang beim Bürgermeister sowie ein Besuch im Museum der Stadt. Weitere Ausflüge führten unter anderem nach Lyon, der Stadt der Seide, sowie nach Bourg-en-Bresse zum Kloster Brou. Durch die Teilnahme am Unterricht und am Schulalltag inclusive Mensaessen konnten die deutschen Schüler einige Unterschiede zwischen dem deutschen und französischen Bildungswesen erkennen.

Mit den Gastfamilien ging es abends auf Fahrrad- oder Bootstour oder in Städte der Umgebung. Dem Wunsch einiger deutscher Schüler Schnecken oder Froschschenkel zu probieren wurde ebenfalls entsprochen. 

Ein weiterer Höhepunkt war der Markttag in Pont-de-Vaux auf dem reichlich eingekauft wurde. Für den Abschlussabend wurde ein französischer Grillabend mit Fußballspiel organisiert. Mit manch einem neuen Kleidungsstück und dem einen oder anderen Baguette im Rucksack ging es nach einer tränenreichen Verabschiedung zurück nach Dornhan. Der Gegenbesuch der französischen Schüler im Oktober ist bereits in Planung.

Welttag des Buches – die fünften Klassen feiern mit!

Ein Tag, der sich nur um Bücher dreht. Eine Geschichte geschenkt bekommen und vor allem: Lesen, lesen, lesen!

All dies beinhaltete der „Welttag des Buches“ für die Fünftklässler der John-Bühler-Realschule am 30.04.2015. Für die Schülerinnen und Schüler waren drei Stationen vorbereitet, welche sie in rotierenden Gruppen durchliefen. Begleitet wurden sie dabei von den Lehrkräften Frau Haug, Frau Kunzelmann, Frau Riegger und der Schulsozialarbeiterin Natalie Wörner.

Station 1 beinhaltete die Erkundung des Dornhaner Buchladens „Buchlese“. Dort erzählte Inhaberin Frau Blaurock Interessantes zum Buch, die Kinder konnten in verschiedene Bücher hinein schmökern und bekamen das Buch „Die Krokodilbande in geheimer Mission“ geschenkt. Bei der Stadtrallye (Station 2) erforschten die Schülerinnen und Schüler die Stadt Dornhan mit einem Fragebogen. Die besten Bestreiter der Rallye würden nach der Auswertung der Bögen einen Buchpreis bekommen.

Schließlich lernte immer eine Schülergruppe in der Schule, was alles in einem Buch drin bzw. an einem Buch dran ist. Hierbei ging es um Wissenswertes von „C“ wie Cover bis „K“ wie Klappentext.

Ausklingen lassen konnten die Fünftklässler den Tag beim gemeinsamen Lesen der spannenden Detektivgeschichte des geschenkten Buches.

Text: SR

Fotos: SR

  • K1024_image1
  • K1024_image2
  • K1024_image3

  • K1024_image4

Auf geht’s in den Wald: Waldputzete für die Fünftklässler und ihre Paten

Ein festes Ereignis in jedem Schuljahr ist die Waltputzete. Die Fünftklässler gingen in Begleitung ihrer Paten aus Klasse 8 los, um den Eschenhain von Müll zu befreien. Mit von der Partie waren von Seiten der Lehrkräfte Frau Basler, Frau Haug, Frau Riegger, Frau Kunzelmann und Herr Geschke.

Als die Gruppe der SchülerInnen sich auf den Weg zum Eschenhain begab, regnete es noch ein wenig. Während der Regen jedoch bald aufhörte, blieb die schneidende Kälte. Wie ein großer leuchtender Wurm schlängelten sich die Schülerinnen und Schüler (aus Sicherheitsgründen trug jeder eine neonfarbene Warnweste) durch die Straßen.

Gefunden wurden viele verschiedene Sachen: Von Kronkorken über Glas bis zu ganzen Autoreifen war alles vertreten. Obwohl auf dem Rückweg ein Hausschwein und ein Pferd für Abwechslung sorgten, waren alle froh, als sie vor der bitteren Kälte ins Schulhaus fliehen konnten.

Text: Adelina (Klasse 5)

Fotos: SR

  • K1024_Waldputzete I (2)
  • K1024_Waldputzete III
  • K1024_Waldputzete IIIa

Abwechslung im Schulalltag: Der Topic Tag an der John-Bühler-Realschule

Am 12.03.2015 war es wieder soweit - an der John-Bühler-Realschule fand der zweite Topic-Tag des laufenden Schuljahres statt. Wie immer war der Tag geprägt von vielen spannenden Projekten, die sich von Klasse zu Klasse unterschieden.

Während eine der beiden fünften Klassen eine Klassenparty (Monsterparty) plante, entwickelte die andere ein Soziogramm, um das Klassenklima zu verbessern.

Ihren grünen Daumen erprobten dagegen bei die beiden siebten Klassen: Sie starteten mit Frau Friedrich und Frau Hepp ihr „Teichprojekt“ – dessen Ziel die Sanierung des Schulteiches ist.

Am grünen Klassenzimmer (ein Klassenzimmer im Freien) wurde in Klasse 8 weitergearbeitet.  

Die Schülerinnen und Schüler anderer Klassen übten Präsentationen, wurden in den Schulkiosk eingeführt oder planten die Abschlussfeier.

Text: Eileen (Klasse 5) und Lia (Klasse 7)

Fotos: TF, SR

  • K1024_TopicTag I
  • K1024_TopicTagII
  • K1024_TopicTagIII

Verschönerungsarbeiten an der JBRS

An der John-Bühler-Realschule finden im Moment viele Veränderungen statt. So ist das Lehrerzimmer bereits umgezogen, Klassenräume werden mit Farben aufgefrischt und der BK-Raum wird noch in diesem Schuljahr in den D-Bau übersiedeln. Da das D-Gebäude nun sowohl Musikraum als auch Kunstraum beheimatet, soll es entsprechend seiner zukünftigen Aufgabe als „Kunsttrakt“ auch bunt und hell gestaltet werden.

Erste Pinselstriche in Richtung Umgestaltung wurden dabei in den Pfingstferien von Frau Haberbeck, Frau Hepp und Frau Riegger getan. In einem schönen warmen Gelb wurde die Wand gegenüber der Eingangstüre gestrichen. Zusätzlich wurden zwei Küsten besprüht und mit typischen Kunst- bzw. Musikgegenständen geschmückt, mit ihnen wird die Wand dekoriert. Für mehr Gemütlichkeit wird eine aus Paletten gezimmerte Couch sorgen.

  • K1024_image1
  • K1024_image2
  • K1024_image3

  • K1024_image4

John-Bühler-Realschule bestaunt Sonnenfinsternis

Um die Sonnenfinsternis 2015 gab es viel Wirbel, auch die Schüler/innen der John-Bühler-Realschule warteten gespannt auf den 20.03.2015. Die NWA-Lehrerin Frau Friedrich nutzte das Naturphänomen für ein ganz besonderes Projekt: Gemeinsam mit ihrer Klasse 7b filmte sie die Verdunklung der Sonne. Aber auch Schüler/innen anderer Klassen bestaunten das Ereignis - geschützt durch die notwendigen Schutzbrillen - auf dem Schulhof. Die Sonnenfinsternis 2015 wurde somit für die Schüler/innen der JBRS ein spannendes, naturwissenschaftliches Erlebnis.  

Text/Fotos: SR

  • image1-2
  • image1

Wintersporttag an der John-Bühler-Realschule

Während am ‚schmotzigen Donnerstag‘ im Großteil des Landes die Fasnetstage vorbereitet wurden, machten sich die Schüler/innen der John-Bühler-Realschule auf zum Wintersporttag.

Es konnten vier verschiedene Aktivitäten gewählt werden. Die meisten Schüler/innen entschieden sich dafür, ihr Können im Schlittschuhlaufen zu testen. Einige vergnügten sich mit Skiern, Snowboards oder Schlitten im Schnee, derweil andere im Panoramabad abtauchten.

Lehrer/innen wie Schüler/innen genossen die Abwechslung vom Schulalltag und konnten um 12.30 Uhr gesund sowie munter in die Fasnetsferien aufbrechen.

Text: SR

Fotos: TF, GK

  • K1600_IMG_0708
  • K1600_IMG_0754
  • K1600_IMG_0764

  • K1600_image2
  • K1600_image3

Poesie trifft auf musikalische Klänge

Dornhan. Die SchülerInnen der Klasse 8a der John-Bühler-Realschule haben im Deutschunterricht fleißig gearbeitet. Sie schrieben ihre eigenen lyrischen Texte. Im Musikunterricht wurden diese dann vertont und schließlich in einem Tonstudio aufgenommen.

Die Idee zu diesem Lyrikprojekt entstand bei der Arbeit: Die SchülerInnen hatten immer mehr Spaß beim Schreiben eigener Gedichte. Schließlich entstand die Idee, gemeinsam im Musikunterricht diese poetischen Texte mit Musik zu untermalen. Die Wirkung dieses Zusammenspiels von Text und Musik begeisterte alle. Die Deutschlehrerin Katharina Haberbeck und Musiklehrerin Betina Hepp organisierten nun einen Besuch in einem Tonstudio in Sulz am Neckar, um das Ergebnis professionell aufnehmen zu können.

Das Vertonen der eigenen Texte war nicht immer einfach, doch den 19 SchülernInnen gelang dieser Spagat am Ende doch. Dennis Buffing, der in seinem Tonstudio viel Zeit und Geduld aufbrachte, half dabei, aus den Ideen der SchülerInnen Klangkunstwerke zu formen. Am Ende der Arbeit steht eine CD, die sich sehen und hören lassen kann.

Dieses Projekt konnte jedoch nur durch eine Vielzahl an Sponsoren durchgeführt werden. Die SchülerInnen bedanken sich recht herzlich bei Dennis Buffing, dem Autohaus Blocher, der Kreissparkasse, Horst Braun und Eduard Schmidt sowie dem Schuhhaus Ott.

  • K1024_DSC_0005
  • K1024_DSC_0013
  • K1024_DSC_0021

  • K1024_DSC_0026
  • K1024_DSC_0030
  • K1024_DSC_0036

  • K1024_DSC_0038
  • K1024_DSC_0048